Crossforms

Die Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen präsentiert „Crossforms“

Ausstellung vom 12.05. bis zum 23.06.2023 im Forum der Stiftung für Kunst und Baukultur
Britta und Ulrich Findeisen

Ein gemeinschaftliches Kunstprojekt zum Mitmachen

Die Lebenshilfe Köln e.V. hat zusammen mit der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss e.V. und der Lebenshilfe Neuss e.V. ein gemeinsames Kunstprojekt ins Leben gerufen. An dem Projekt nahmen Mitglieder, Kunden und Freunde der Lebenshilfe teil. Die geschaffenen Kunstwerke können ab November im Forum der Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen besichtigt werden.

Krafträume und Lebensträume

„Was gibt mir Kraft? Wo fühle ich mich am wohlsten? Was wünsche ich mir für mein Leben?“ Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Künstlerinnen und Künstler des Projekts und schufen bunte und phantasievolle Bilder und Foto-Collagen. Auch eigene Ideen zu dem Projekt wurden kreativ umgesetzt und in individuellen Werken verwirklicht.

Blaudrucke

Die Blaudrucke wurden mit einer sonnenempfindlichen Emulsion auf Papier hergestellt.

Für die Produktion der Monotypien wurde von den Künstlerinnen und Künstlern eine Figur zur Inspiration genutzt.

„Wenn wir selber gute Ideen sehen, erfreut das nicht nur unser Herz, sondern kann uns auch anstecken.“

Simone Kirsch, Kunstpädagogin Lebenshilfe Köln

Programm

Die Ausstellung wird am 12. Mai 2023 eröffnet.

Digitaler Rundgang

Die Ausstellung Crossforms im Forum der Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen steht allen Interessierten offen. Ein Vorgeschmack auf die Ausstellung im kommenden Jahr mit einigen Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler kann schon jetzt in einem digitalen Rundgang auf der Website der Stiftung angesehen werden.

„Was diese Künstler ausmacht, ist einfach, dass sie nicht darüber nachdenken, was sie tun, sondern einfach ins Tun kommen, da steht keine Absicht hinter. Und das ist für mich ein typisches Zeichen für wahre Künstler.“

Hilde Martin, Kunsttherapeutin der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss

#Crossforms

Digitaler und persönlicher Austausch

Um die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler zu sammeln und sich kreativ auszutauschen wurde eine Plattform eingerichtet. Durch die Ausstellung der Werke im Forum der Stiftung Findeisen können sich nun auch interessierte Besucherinnen und Besucher die Arbeiten vor Ort anschauen.

 

Crossforms - Die Ausstellerinnem

Über die rege Beteiligung der Künstlerinnen und Künstler freuen sich auch die Organisatorinnen des Crossforms-Projekts Simone Kirsch, Carola Müller, Eva Pehar, Hilde Martin und Waltraud Decker (v.l.n.r.).

Crossforms: Körperarbeit

Crossforms: Zwischen Kraftkreisen und Planeten

Crossforms: Auf den Punkt gebracht

„Wir geben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Inspiration die dazu auffordert, den Blick zu verändern, etwas zu gestalten und damit in einen positiven Prozess zu kommen, als Gegenpol zu einer Zeit, wo vieles eingeschränkt und fremdbestimmt ist“

Carola Müller, Kunstpädagogin Lebenshilfe Köln
Vorgeschmack auf die Ausstellung der Lebenshilfen im kommenden Jahr
DATENSCHUTZHINWEIS: Beim Abspielen von Videos gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

 

Öffnungszeiten:

Montags bis freitags: 10 bis 17 Uhr

Dauer der Ausstellung: 12. Mai bis 23. Juni 2023

 

 

AKTUELLER HINWEIS:
Der Schutz der Mitarbeiter*innen sowie der Besucher*innen hat für uns oberste Priorität und setzt umfangreiche Maßnahmen voraus. Für Besucher*innen gilt das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept des Landes NRW. Verhaltensregeln im Eingangs-und Wartebereich weisen die Besucher*innen darauf hin, dass ein Abstand von mindestens 1,5 m Metern eingehalten werden muss – sowohl zu anderen Besuchern als auch zum Personal. Einfache Mund-Nasen-Bedeckung sind in Anlehnung an die Regelung im öffentlichen Nahverkehr und dem Einzelhandel in allen Räumen Pflicht, die Niesetikette muss eingehalten werden und auch im Forum der Stiftung müssen regelmäßig die Hände gewaschen werden. Auf Audioguides und die Ausgabe ähnlicher Geräte (Tablets) wird verzichtet. Akut erkrankte Personen müssen von einem Besuch absehen. Maximal 25 Personen können unser FORUM gleichzeitig besuchen. Eine Online-Anmeldung bzw. Registrierung der Besucher*innen ist erforderlich.

Eine Ausstellung in Kooperation mit der Lebenshilfe Köln e.V., der Lebenshilfe Neuss e.V. und der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss e.V.