Kategorie: Infowelt

Home / Infowelt
Gesundheit geht vor: vorläufige Schließung unseres Stiftungsforums
Beitrag

Gesundheit geht vor: vorläufige Schließung unseres Stiftungsforums

Angesichts der COVID-19-Pandemie kommen wir unserer Verantwortung nach und schließen das Forum der Stiftung mit sofortiger Wirkung für den Publikumsverkehr. Mit diesem reiflich abgewogenen Schritt folgen wir den Empfehlungen und Vorgaben der WHO, des Robert-Koch-Instituts sowie der Bundes- und Landesregierung. Wir bedauern die damit verbundenen Einschränkungen und hoffen, das Forum bald wieder öffnen zu können.

Read More
Lebensfreude! Ausstellung vom 02. bis 22. März 2020 (aktuell geschlossen)
Beitrag

Lebensfreude! Ausstellung vom 02. bis 22. März 2020 (aktuell geschlossen)

Die Sonderlausstellung "LEBENSFREUDE" im Forum der Stiftung in der Venloer Straße 19 in der Kölner Innenstadt zeigt die 18 Plakate (2003 bis 2020) der jährlich stattfindenden Großveranstaltung und 36 ausgewählte Fotos begleitet von der Hymne des Down-Sportlerfestivals "Unser Tag". Ergänzt wird die Ausstellung im Forum mit Arbeiten der 1987 in Hamburg mit Trisomie 21, Autismus und beidseitigem Katarakt geborenen Künstlerin Isabell Liebehenz sowie vier ausgewählten Porträtfotos der Fotografin Conny Wenk aus Stuttgart.

Read More
Zu Ihren Diensten! Ausstellungseröffnung am Samstag, 9.11.2019 – 18 Uhr.
Beitrag

Zu Ihren Diensten! Ausstellungseröffnung am Samstag, 9.11.2019 – 18 Uhr.

Die Einzelausstellung im Forum der Stiftung in der Venloer Straße 19 in der Kölner Innenstadt ermöglicht auf humorvolle Art und Weise den Einblick in das höfische Leben des 17. Jahrhunderts. Sie befasst sich überwiegend mit der Hierarchie in der Arbeitswelt und stellt sich die Frage, wer von wem abhängig ist.

Read More
Die Drôlerien der Chorschrankenmalereien des Kölner Domes
Beitrag

Die Drôlerien der Chorschrankenmalereien des Kölner Domes

An den Innenseiten der Chorschranken des Kölner Domes befinden sich großformatige Wandbilder, die zu den qualitätvollsten und kostbarsten Beispielen mittelalterlicher Wandmalereien aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts zählen. Alle Bildhintergründe sind von unzähligen kleinen Fabel- und Mischwesen, Minneszenen, Rittern, Musikanten und anderen Gestalten bevölkert. Dieser Bestand von über 500 erhaltenen Drôlerien ist nun erstmals sorgfältig erfasst und ins Zentrum der Betrachtungen gerückt. Als vierter Band in der Reihe "Forschungen zum Kölner Dom" ist im Verlag Kölner Dom die Dissertation von Dr. Katharina Bornkessel "DIE DRÔLERIEN DER CHORSCHRANKENMALEREIEN DES KÖLNER DOMES" erschienen. Die Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen hat diese Arbeit finanziell unterstützt.

Read More